Einen gesünderen Lebensstil zu pflegen ist nicht immer nur das Ergebnis einer drastischen Lebensumstellung. Gerade die kleinen Änderungen können manchmal den größten Effekt haben. Hier zählen wir in wenige Punkte auf, wie Du gesünder leben kannst:

Mit Olivenöl kochen

Reines Ölivenöl enthält anti-entzündliche Komponenten und schützt gegen Krankheiten. Die einfach ungesättigten Fettsäuren im Ölivenöl werden mit besseren Cholesterin- und Blutdruckwerten in Verbindung gebracht.
Anstatt die raffinierten Speiseöle zu verwenden, solltest Du Dich für Ölivenöl entscheiden. Es eignet sich besonders gut, um Gemüse zu braten und als Basis für Salatdressings.

Trink mehr Wasser

Wenn Du durstig bist, dann trinke Wasser. Die Kalorien, die Du mit anderen Durstlöschern aufnimmst, sorgen dafür, dass Du an Gewicht zunimmst. Die andere Seite ist die, dass uns diese Getränke nicht satt machen. Daher werden wir davon nur noch hungriger und essen mehr.
Wenn Du auf Geschmack beim Trinken nicht verzichten möchtest, dann probiere Soda Wasser, das Du mit einem Spritzer Zitrone, Mint oder Gurken aromatisieren kannst. Achte hierauf auf natürliche Aromastoffe und keine künstlichen Zusätze.

Mehr Tee trinken

Im Tee finden sich Polyphenole. Wie man herausgefunden hat, verringern diese die Gefahr an Herzkrankheiten, Krebs und Diabetes zu erkranken.
Die entkoffeinierten Varianten können einen guten Ersatz darstellen, wenn Du anstatt Wasser etwas mit Geschmack trinken möchtest. Eine Tasse heißen Tee zu genießen, hat auch eine beruhigende Wirkung und wärmt von innen an kalten Tagen.
Aromatisierter, ungesüßter, heißer Tee ist eine Belohnung nach einem anstrengenden Tag und entspannt am Abend vor dem zu Bett gehen.

Beobachte was Du nascht

Beim unbedachten Naschen nimmt man am meisten Kalorien auf, mehr als man braucht. Wir übersehen oft die Handvoll Naschereien, die wir nach dem Essen aufnehmen oder die kleinen Leckereien, die wir während des Abendessen-Kochens aufnehmen. Hier summieren sich die Kalorien. Beschränke Deine Essensaufnahme auf die Mahlzeiten und portioniere Deine Zwischenmahlzeiten, um unbedachtes Essen über den Tag zu vermeiden und nicht immer Deine Essgewohnheiten kontrollieren zu müssen.

Bewege Dich mehr

Vermeide die Technologie, die Dir das Leben bequemer macht, wie z.B. Aufzüge und Rolltreppen und entscheide Dich dafür, Dich mehr zu bewegen, um gesünder zu bleiben.
Wenn möglich, benutze nicht E-Mail und Text-Nachrichten auf elektronischen Weg, sondern mache Dich auf, die Nachricht direkt zu überbringen.

Beginne den Tag mit einem Mini-Workout

Auch wenn Du nicht jeden Tag eine volle Übungsstunde am Morgen aufbringen kannst, so starte jeden Morgen mit einem Mini-Workout.
Nur 10 Minuten Laufen auf der Stelle, Krafttraining oder Yoga sorgen für guten Blutfluss, eine gute Sauerstoffzufuhr und verbessert die Aussicht auf einen guten Tag.

Strecke Dich mehr

Beweglichkeit erhöht Deine Motivation und hält dich fit. Wenn Du beweglich bist, dann geht das Training leichter von statten, egal ob Du nun läufst oder ein hartes Ausdauertraining machst. Egal ob Du nun im Büro während der Arbeitspause dich streckst oder ob Du dies nach Deinen Übungen auf einer Matte machst, die Beweglichkeit sollte die gleiche Aufmerksamkeit erhalten, wie andere Aspekte in einer gesunden Lebensführung.

Guter Schlaf hat Priorität

Es wird oft vergessen, dass ausreichender Schlaf ein sehr wichtiger Teil für Deine Gewichtsverlust-Formel ist. Schlaf spielt eine Rolle bei der Regulierung von Hormonen, die einen Einfluss auf unseren Hunger und unser Stressempfinden haben. Erwachsene brauchen in der Regel 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Nacht.
Wenn Du zu wenig schläfst, wirst Du Heißhunger haben. Ruhe und Schlaf verhindern diese Attacken und Du kannst Dich leichter kontrollieren.