Egal, ob Du mit dem Laufen anfangen möchtest oder ins Fitnessstudio gehen willst. Auf folgendes solltest Du bei Deiner Trainingsausrüstung achten.

Sportschuhe und Sportsocken

Die erste Sache, in die Du investieren solltest bevor es mit dem Laufen oder im Fitnessstudio losgeht, ist das richtige Schuhwerk. Qualitativ hochwertige Schuhe, die gut sitzen und die optimal auf das jeweilige Training angepasst sind, verhindern Schmerzen und Verletzungen. Dazu gehören auch entsprechende Sportsocken, die Feuchtigkeit aufsaugen. Diese sind günstig zu haben und helfen, unnötige Blasen und Druckstellen zu vermeiden.

Bequeme Kleidung

Die Priorität liegt hier auf der Bequemlichkeit. Sportkleidung sollte bequem und locker sitzen. Allerdings sollte sie auch nicht zu locker sitzen und am Körper herumschlackern. Weite T-Shirts und Jogginghosen sind häufig eine gute Wahl, wenn sie nicht aus Baumwolle sind. Baumwolle nimmt nämlich sehr leicht Wärme und Feuchtigkeit auf und fördert somit die Überhitzung. Synthetische Sportkleidung, z.B. auf Basis von Elastan, ist eine gute Wahl. Dieser Stoff passt sich dem Körper sehr gut an, leitet die Hitze und Feuchtigkeit ab und bietet viel Bewegungsfreiheit.

Tracking Tools

Um Deine Fitness zu messen und zu tracken, benötigst Du mehr als nur eine Waage. Die Waage misst zwar Dein Körpergewicht, welches eine wichtige Kontrollgröße ist, allerdings solltest Du auch Deine körperliche Fitness messen und die Fortschritte protokollieren. Daten wie z.B. Taillenumfang, Body-Maß-Index (BMI), Blutdruck und Körperfett sind alles wichtige Indikatoren, die Deinen Fitnesslevel widerspiegeln und gemessen werden sollten. Notiere die Anfangsdaten und trage sie in Foodplaner oder ein anderes Ernährungstagebuch ein. Protokollier diese Messwerte regelmäßig und verfolge Deine Fortschritte. So siehst Du, ob Du auf dem richtigen Kurs zur Erreichung Deiner individuellen Ziele bist.

Genug trinken

Genug Flüssigkeitszufuhr während des Trainings hilft dir, besser und effizienter zu trainieren. So habe immer eine Flasche Wasser trinkbereit bei Dir. Wähle dabei eine handliche leichte Flasche und achte darauf, dass diese isoliert ist, um Getränke kühl zu halten.